Dezember 02, 2016

Gewinner Türchen #1 | Salzgrotte Kempten


Einen wunderschönen guten Morgen liebe Herzallgäuerliebst-LeserInnen und Leser!

Letzten Sonntag habe ich das erste Türchen meines diesjährigen Adventskalenders geöffnet und Ihr hattet die Gelegenheit, ein Wellness-Paket für die Kemptner Salzgrotte zu gewinnen.

Erst einmal herzlichen Dank an alle, die bei dieser Verlosung mitgemacht und teilgenommen haben.

Wie gerne würde ich Euch allesamt in die Salzgrotte nach Kempten schicken *zwinker*, aber das geht natürlich nicht. Und darum hat die Glücksfee nun einen Gewinner aus dem himmlischen Lostopf gezogen.

Über ein Wellness-Paket mit Besuch der Salzgrotte, einer Massage im Massage-Sessel und des "Toten-Meersalz-Inhalationsraumes" darf sich heute freuen:




Herzlichen Glückwunsch!

Jetzt heißt es, binnen 3 Tage melden, mir die Adresse per Mail zukommen lassen (herzallgaeuerliebst@gmail.com) und schon ist das "Auszeit-Ticket" auf dem Weg zu Dir! 

Ich wünsch Dir ganz viel Freude, 
Erholung und eine schöne "Auszeit".


Für alle die, die dieses Mal kein Glück hatten, nicht so schlimm. Wie wärs mit einem Gutschein für Eure Liebsten zu Weihnachten als Geschenk-Idee? Dann habt Ihr auf jeden Fall die Gelegenheit, die Kemptener Salzgrotte zu besuchen.
Für mehr Informationen zur Kemptner Salzgrotte klickt Euch einfach HIER rein.

Am Sonntag öffnet sich bereits das nächste Türchen.... also schaut wieder rein und lasst Euch überraschen! :)

Herzallgäuerliebste Grüße und einen tollen Start ins 2. Advents-Wochenende!

Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...

November 27, 2016

Herzallgäuerliebster Adventskalender | 1. Advent | Verlosung




Hallo liebe Allgäu-Freunde und LeserInnen und Leser meines herzallgäuerliebsten Allgäu-Blogs!


Advent, Advent, die 1. Kerze brennt!

Nun haben wir wohl alle gedacht: Ist ja noch ein bisschen Zeit bis Advent und ehe man sich umsieht, ist er auch schon da. Kerzenglanz, Plätzchen-Duft und die vorweihnachtliche Magie kann nun endlich beginnen!

Viele Weihnachtsmärkte haben ihre Tore geöffnet und wir alle machen uns Gedanken darüber, mit was wir unseren Liebsten für eine Freude zu Weihnachten machen können.
Soll es etwas Selbstgemachtes sein, ein Herzenswunsch, was Kleines, was Großes, etwas Ausgefallenes, etwas Besonderes oder auch ein kleiner Gruß, der von Herzen kommt?

Allein schon die Tatsache, dass wir uns über einen Menschen Gedanken machen, zeigt wie gerne wir ihn haben und ihn in unser Herz geschlossen haben. Was gefällt, was passt? All das lassen wir in unsere Gedanken mit einfließen und im Besten Falle haben wir dann auch schon bald eine passende Idee! :)

Ich habe heute eine tolle Idee für Euch, mit der Ihr garantiert punkten und den Beschenkten verwöhnen könnt:

Wie wäre es mit einem Gutschein aus der Kemptner Salzgrotte? Eine Auszeit vom Alltag, Seele baumeln lassen, genießen und dabei seinem Körper etwas Gutes tun - das wär´ doch was!


Ich darf heute am 1. Advent einen Gutschein für die wundervolle Kemptner Salzgrotte an Euch weiter verlosen und drücke Euch dafür fest die Daumen.


Quelle: Kemptner Salzgrotte
Ich habe die Salzgrotte mit Inhaber Michael Adam besucht und bin wirklich ganz begeistert.
Freundlich werde ich von Michael begrüßt und bekomme sogleich ein kuschlige Decke in die Arme gedrückt. Dann darf ich noch etwas im Ruheraum Platz nehmen und warte bei einem erfrischenden Glas Wasser, bis es in die Salzgrotte geht. Der lichtdurchflutete Vorraum der Salzgrotte gefällt mir sehr gut und man kommt dort gleich etwas zur Ruhe.


Quelle: Kemptner Salzgrotte


Quelle: Kemptner Salzgrotte
Sodann dürfen wir in der Grotte Platz nehmen und bekommen noch eine kurze Einweisung und Informationen zur Salzgrotte, bevor wir uns entspannt zurücklehnen und uns 45 Minuten lang bei sanften Klängen und wechselnden Farbspielen eine Auszeit vom Alltag gönnen. Das plätschernde Wasser wirkt beruhigend und schon bald falle ich in eine totale Entspannung - einfach herrlich! Wer noch weitere Informationen rund um die Kemptner Salzgrotte haben möchte, klickt sich einfach HIER rein!


Quelle: Kemptner Salzgrotte

Und nun dürft Ihr Euch freuen:

Ich verlose heute ein komplettes Wellness-Paket für die Kemptner Salzgrotte an Euch weiter.

Inklusive sind:



* ein Besuch der Salzgrotte

* ein Besuch des Totes Meer Salzinhalationsraumes              und

* eine Shiatsu-Massage im Massagesessel



Und so könnt Ihr mitmachen:

Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Blogpost oder beim Veröffentlichungs-Post auf meiner Facebook-Seite. Es kann jeder nur 1 x teilnehmen. Ein Kommentar im Blog und auf Facebook erhöhen die Gewinnchancen nicht.

Und hier noch die Teilnahmebedingungen:

* Teilnahme ab 18 Jahren
Verlosung erfolgt nur innerhalb Deutschland
* Das Gewinnspiel beginnt mit dem Tag der Veröffentlichung des Posts (27.11.2016) und endet am Donnerstag, 01. Dezember 2016 um 24.00 Uhr
* Zu gewinnen gibt es einen Gutschein für ein Wellness-Paket für 1 Person in der Kemptner Salzgrotte.
* Bitte beachten: Es handelt sich um eine Veranstaltung/Institution im ALLGÄU, d. h. bei einer Teilnahme am Gewinnspiel und im Falle eines Gewinnes, ist die Anreise/Übernachtung selbst zu organisieren bzw. ist diese nicht im Gewinn enthalten!
* Die Ermittlung des Gewinners erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Er wird per E-Mail benachrichtigt und der Gewinn zeitnah verschickt (nur innerhalb Deutschland). Dafür ist eine gültige E-Mail-Adresse zur Kommunikation mit dem Gewinner nötig. Wird diese nicht angegeben, verfällt die Gewinnmöglichkeit zu Gunsten eines anderen Teilnehmers. Die Rückmeldung zur Gewinnbenachrichtigung muss innerhalb 3 Tagen erfolgen, ansonsten wird der Gewinn weiterverlost.
* Der Gewinner erklärt sich einverstanden, namentlich im Gewinnbenachrichtigungspost hier im Blog und/oder auf Facebook erwähnt zu werden. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.
* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Eine Barauszahlung ist nicht möglich!


Ich drücke Euch die Daumen und wünsche Euch viel Glück! Genießt den 1. Advent und lasst Euch von der vorweihnachtlichen Stimmung verzaubern.

Einen wunderschönen Sonntag wünscht Euch mit herzallgäuerliebsten Grüßen


Eure Saskia


Achtung: Dieser Blogpost enthält Werbung! ;-)
Hier geht´s zum Beitrag ...

November 25, 2016

Bellazzo Hüttenzauber in Kempten


Hallo liebe Allgäu-Freunde,

heute - pünktlich zum 1. Adventswochenende habe ich einen herzallgäuerliebsten Veranstaltungstipp für Euch:



Am Samstag, den 26. November ist nicht nur lange Einkaufs-Nacht, 
sondern wie in den letzten Jahren öffnen ab 11 Uhr die Hütten.

Foto: Martin Kilger

Weihnachtsstimmung kommt auf, wenn aus den Hütten vor dem 
Bellazzo Café | Reischmann Trend | Sport
 der Duft von heißem Glühwein und leckerem Kaiserschmarrn die kühlen Nächte erfüllt. 

Frisch gebrannte Mandeln u. Schokofrüchte in feiner belgischer Schokolade lässt bei kleinen und großen Schleckermäulern Freude aufkommen.

Wenn man den stimmungsvollen Klängen von Gitarre und Gesang folgt, 
ist man überrascht…

Foto: Martin Kilger

…mitten in der Stadt hat der Bellazzo Hüttenzauber Zuwachs bekommen: 

die kleine Buronhütte. 

Sie ist etwas kleiner als das Allgäuer Original in Wertach und doch gibt es im Hütten-Inneren Platz für 25 Personen. 
Frisch gezapftes Bier der Engelbrauerei aus Rettenberg oder auch das
 Kultgetränk Laternenmaß/HEISS gibt’s hier.

Es musiziert Martin Kilger im Buron Duo live mit Gitarren und Gesang. 
Stimmungsvoll werden Weihnachtsklassiker und Evergreens neu interpretiert
 und auch echte Hütten-Musik darf nie fehlen.

Wer die einzigartige und kultige Mini-Buronhütte im Bellazzo Hüttenzauber nicht verpassen möchte, sollte die Öffnungszeiten notieren:

Fr.  und Sa. 11:00 – 19:00

Sonderöffnungszeiten auf Anfrage. 


Unser Angebot: 

Schokospieße
gebrannte Mandeln 
heiße Würste
Kaiserschmarrn 
Heißer Hugo/Spritz 
Glühwein
Blutorangenpunsch (alkfrei,
 Engelbräu Jubiläumsbier (Fass)
heiße Laternenmaß u. vieles mehr…

Livemusik: ab 13:00.



Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim adventlichen Hüttenzauber mit der urigen Buronhütte und Martin Kilger. 
Kommt gut ins 1. Advents-Wochenende und nicht vergessen:

Am Sonntag öffnet sich das 1. Türchen meines diesjährigen herzallgäuerliebsten Adventskalenders :). Also, nicht verpassen!

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...

November 22, 2016

Alles Seife!


.... die Weihnachts-Werkstatt ist eröffnet!


Hallo liebe Herzallgäuerliebst-LeserInnen und Leser,

meine kleine Blog-Pause ist nun beendet und ich war auch schon ein bisschen fleißig :).
Ich finde es schön, Selbstgemachtes zu verschenken und noch schöner finde ich, wenn es dem Beschenkten dann auch gefällt.

Jedes Jahr grübel ich daher auf´s Neue, was ich meinen Liebsten für eine kleine Freude machen kann?

Und manchmal, ja manchmal trau ich mich dann auch an Dinge, die mir noch vor ein paar Wochen vielleicht gar nicht in den Sinn gekommen wären. Und somit habe ich mich dieses Jahr an die Seifen-Herstellung herangewagt und ich muss sagen, für mein "1. Mal" kann sich das Ergebnis - denk ich - ganz gut sehen lassen.




Probieren geht über studieren und so legte ich mir mal ein Equipment zu und legte daraufhin auch gleich mit meiner Tochter los:


Zur Seifen-Herstellung benötigt man gar nicht so viel:

Glycerin-Seife, eine Gießform und einen Schmelzbecher - das sind die Basics.

Nun kann man noch ein feines Duftöl hinzugeben und die flüssige Seife mit einer beliebigen Farbe anrühren. Auch eine Hautpflege gibt es und kann der Seife beigemischt werden - ich habe darauf verzichtet, weniger ist mehr! ;-)


Und dann sind der Kreativität (fast) keine Grenzen gesetzt und so habe ich z. B. Lavendelblüten mit hineingegeben oder bei manchen Seifen erst eine Schicht weiße Seife in die Form gegossen, dann trocknen lassen - eine Orangenscheibe darauf gelegt und mit einer transparenten Seife überzogen, so kann man die Orange auch von außen gut sehen. Blütenblätter, kleine Zimtstangen, Sterne, Herzen - lasst Eurer Fantasie einfach freien Lauf und Ihr werdet staunen, welch hübsche Werke dadurch entstehen. 



Die Lavendelblüten schwimmen allerdings oben auf, d. h. ich dachte, wenn ich die Blüten untermische und so in die Form gieße, dann bleibt das so, aber so wie´s aussieht, sind die Blüten wohl doch leichter und schwimmen ganz langsam an die Seifenoberfläche. Aber ich finde das stört nicht - im Gegenteil. Wer es doch anders möchte, muss wohl Schicht für Schicht in die Form gießen, kurz antrocknen lassen, dann die nächste Schicht.


Die Seifen mit den Orangenscheiben habe ich mit einem feinen Mandrarinen- und die mit den Lavendelblüten mit Vanille-Duft verfeinert... das riiiieeecht - da würde man am liebsten gleich reinbeissen *lach*.


Dann geht´s ans aufhübschen und verpacken. Hier habe ich ausschließlich Bänder, Perlen und Bast verwendet, den ich bereits zuhause hatte (sind wir nicht alle froh, wenn auch diese Dinge ihre Verwendung finden? ;-) ).


Ich liebe das rot-weiße Vichy-Karo und ist für mich auch ein Stück "Allgäu", kombiniert mit weiß und einem schönen hellgrün sieht das doch sehr schön aus.


Die kleinen weißen Sterne habe ich sowohl mit Mandarinen- als auch Vanille-Duft angereichert... erst wenn die Seifen ganz getrocknet sind, kommt dieser wundervolle Duft so richtig zur Geltung. Die Trocknungszeit beträgt übrigens ca. 30 Minuten bis 24 Stunden (vollständig getrocknet und aus der Form lösbar).


Kunterbunter Seifen-Mix: Sterne, ovale, rechteckige und runde Seifen... das macht richtig Spaß!


Nun werden die Seifen noch in ein Organza-Säckchen gesteckt.... fertig ist ein hübsches selbstgemachtes Geschenk für Eure Liebsten. 

Kurze Zusammenfassung für Euch zum nachmachen:

* Die (Roh-)Seife in kleine Stückchen schneiden (außer Ihr habt bereits fertige Seifenflocken)

* Seifenstückchen in einen Schmelzbecher geben und bei ca. 60° Grad schmelzen lassen
(ich habe das Wasser dazu einfach leicht köcheln lassen).
Dabei immer wieder umrühren.

* Ist die Seife flüssig, die Duftöle unterrühren.
Auch Blüten wie Lavendelblüten habe ich
gleich im Schmelzbecher untergerührt.

* Die Gießformen bereitstellen und die flüssige Seife hineingießen
(mit Blüten oder sonstigem Dekor nach Belieben aufhübschen)

* Trocknen lassen

* Aus der Form lösen, mit Schleifen, Bast, Bändern o.ä. verzieren

FERTIG!

Und nun viel Spaß beim Basteln, Werkeln und Kreativ sein - ich schau mich gerne wieder beim Creadienstag um und lass mich von den vielen wundervollen Herzblutprojekten inspirieren!

Und nicht vergessen: Am Sonntag öffne ich für Euch das 1. Türchen meines diesjährigen herzallgäuerliebsten Adventskalenders. Dieser wird zwar ein bisschen anders sein, als im letzten Jahr, aber ich hoffe trotzdem, dass er Euch gefällt ;-).

Herzallgäuerliebste Grüße


Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...

November 11, 2016

Blogpause im Herbst | A mol durchschnaufa


Hallo liebe Allgäu-Freunde und 
LeserInnen und Leser meines 
herzallgäuerliebsten 
Allgäu-Blogs

Wieder einmal ist es Zeit für eine kleine Blog-Pause, Zeit um amol durchzumschnaufa und es der Natur, die langsam aber sicher in den Winterschlaf fällt, gleich zu machen und das Zeit-Rad etwas langsamer drehen zu lassen, in sich zu gehen und eine kleine Pause einzulegen.

Der November gehört nicht wirklich zu meinen Lieblings-Monaten, ABER ich mag es, es mir nun drinnen gemütlich zu machen und mir bereits schon jetzt Gedanken zur bevorstehenden Weihnachtszeit zu machen:

Wie soll die Weihnachtspost in diesem Jahr aussehen? Mit welchen kleinen Freuden möchte ich meine Freunde in diesem Jahr überraschen, welchen Wunsch möchte ich meiner Familie zu Weihnachten erfüllen? 

Um es vorweg zu nehmen: Einen "Weihnachts-Hype" mit randvollen Tüten in einer hektischen mit Menschen überfüllten Stadt wird es bei mir nicht geben, zumindest habe ich das nicht vor. Lieber lasse ich es ruhiger angehen, mach mir so meine Gedanken und versuche es, in meinen "Alltag" zu integrieren, denn nur so wird es auch Spaß machen und nicht in hoffnungslosem Stress ausarten...
Und mein Ziel ist es, bereits alles vor dem ersten Advent erledigt zu haben (Bin ganz schön optimistisch gell? *lach*).

Das heißt, mit Töchterchen backen, Weihnachtspost vorbereiten, Adventskalender befüllen und schon an die ersten Geschenke denken (und vielleicht schon machen ;-) ). 

So wird mein November aussehen und da es doch einiges zu tun geht, leg ich diese Blog-Pause ein und melde ich mich zum Advent wieder zurück. 

Bis dahin - 

macht´s nicht so streng und lasst es
 ab und an etwas ruhiger angehen!


Für heute wünsch ich Euch noch einen schönen St.- Martinstag mit vielen bunten Laternen und leuchtend hellen Sternen.

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia

Hier geht´s zum Beitrag ...

November 08, 2016

Heute wird getupft | Ein Versuch | Creadienstag

Steine mit Mandalas bemalen



Im Moment scheint bei mir - nach längerer Pause - wieder die kreative Ader zu fließen, jedoch klappt das manchmal bzw. nicht immer so, wie ich mir das so vorstelle.

Unsere Tochter wünschte sich zu ihrem Kindergeburtstag, Steine zu bemalen. Natürlich war ich von dieser Idee in mehrerlei Hinsicht begeistert:

Zum einen mussten wir erst mal an die Iller, um passende Steine zu sammeln und bereits machte den Kids richtig viel Spaß. Die guten ins Körbchen, die "schlechten" wurden übers Wasser geflitscht oder einfach mit einem fetten "Platsch" in die Iller versenkt. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass das für die Kids das reinste "Paradies" war, um Steine zu sammeln... im Übrigen findet man dort auch viele "Schätze der Natur", vor allem Schwemmholz.

Den Korb randvoll mit Steinen (na Gott sei Dank hatten wir den starken Papa mit dabei) machten wir uns wieder auf den Rückweg und legten auch gleich los. Die Ideen sprudelten bei den Kids nur so hervor und jeder schnappte sich einen Stein, betrachtete ihn und je nach dem, was ihnen einfiel, wurden diese sodann bemalt. 

Was mir dabei auffiel, gerne sangen die Kinder dazu Lieder, lachten, erzählten sich lustige Sachen und waren eifrig bei der Sache, es war wirklich toll!


Ich denke schon, das Malen an sich schon etwas meditatives hat und man so wunderbar seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Viele wunderten sich selbst, das am Ende ihr Werk doch ganz anders aussah, als wie sie es sich vorgestellt hatten und manche Ideen während dem Bemalen umgeworfen wurden. Alle hatten richtig viel Spaß und legten ihre bemalten Steine zum trocknen beiseite - schließlich wollten ja auch noch ein paar Geburtstagsspiele gespielt werden ;).

Ich nutzte diese Bastel-Idee auch für mich selbst und probierte dabei mein erstes "Stein-Mandala aus.... 


Zuerst habe ich es mit dünnen Pinseln versucht, aber damit die Tupfen kreisrund hinzubekommen, ist ziemlich schwierig (für ungeübte Maler wie mich). Darum habe ich mich mit Wattestäbchen und Zahnstocher beholfen, was eigentlich auch ganz gut funktionierte.


Hier sieht man schön, wie das rechte Mandala noch trocknet. Ich habe Acrylfarben verwendet, da diese Farben sehr satt und intensiv sind. So kommen sie auf den Steinen sehr gut zur Geltung.


Also ich denke, der erste Versuch kann sich schon sehen lassen und das werden sicherlich nicht die letzten gewesen sein, die wir bemalt haben (der Korb ist nämlich immer noch halbvoll *lach*). Außerdem begeistert mich die Tatsache, das Deko und kreatives Werken nicht teuer sein muss und ich freute mich, dass auch meine Acrylfarben endlich wieder zum Einsatz kamen.


Und so entstanden diese bunten Mandala-Steine und werden nun ein schönes Plätzchen bei mir zuhause bekommen.


Meine bemalten Steine verlinke ich heute gerne beim creadienstag und freu mich schon wieder auf die zahlreichen kreativen Werke der anderen. 

Kreative und Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...

November 04, 2016

Auf der Suche nach (Herbst-)Gold | Freutag #178

.... Hallo November!


ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber mir kommt es so vor, als wäre doch gerade erst Anfang Oktober gewesen...
Aber das die "Zeit wie im Flug vergeht", ist uns allen ja nicht neu. Nun ist bereits seit ein paar Tagen der November angelaufen und in Bayern genießen wir unsere Herbst-Ferien.

Das typische Herbst-Wetter mit Nebel und Regen kam pünktlich bei uns im Allgäu an, und das war auch gut so, denn allein die Vorstellung, dass wir im September noch im Freibad gelegen sind *brrr*... einfach unglaublich!

Aber wir hatten auch ein paar wunderschöne Tage, an denen wir nochmals in die Berge gingen und fantastische Ausblicke ins schöne Allgäu genießen konnten.



Jetzt wird es für eine kurze Weile ruhiger, die Hüttenwirte legen eine kleine Pause ein, bevor sie in die Winter-Saison (mit hoffentlich viel Schnee) starten werden.
Zuletzt durften wir noch einen gemütlichen Nachmittag auf der Höfle-Alpe am Grünten verbringen. 
Das war richtig schön: Es gab leckeren hausgemachten Kuchen, ein knisterndes Feuer im Ofen der Gaststube, einen netten Plausch mit lieben Menschen und zum Abschied eine "geile Nuss" (ja ja, dieser Nuss-Likör ist einfach eine Wucht und der beste, den ich jemals getrunken habe!) - was dachtet Ihr denn, was das ist? ;-)


Jedenfalls habe ich mir wieder einmal meine Kamera geschnappt und bin einfach von zuhause losmarschiert. Mit klarem Blick und auf der Suche nach "Herbst-Gold" habe ich einen schönen Spaziergang gemacht und mich dabei über die vielen bunten Blätter auf den Bäumen und am Boden gefreut. 



Ist das nicht fantastisch, egal ob die Sonne scheint oder nicht - die Bäume leuchten momentan in ihren schönsten Farben und bringen so ganz viel Farbe in den z. T. grauen Herbstalltag.



Rote, Orange, Gelb.. ein wahres Farbschauspiel, das uns die Natur hier bietet - vielleicht auch deshalb, damit wir gut gelaunt durch diese oft trübe Jahreszeit hindurchkommen. 





Und aus den vielen "Schätzen der Natur" können wir uns viele hübsche Sachen für zuhause basteln. Und Spaß dabei haben alle - Groß und Klein!



Der November steht bereits im Zeichen der vorweihnachtlichen Zeit, ja - man mag es irgendwie noch gar nicht so recht hören, aber Lebkuchen & Co. grinsen uns ja bereits seit Ende der Sommerferien in den Kaufläden entgegen. 
Darum möchte auch ich heuer keine Zeit "verschwenden", und mich frühzeitig um die Weihnachtsgeschenke kümmern, natürlich wird es auch wieder etwas Selbstgemachtes geben ;-), das ich Euch dann hier gerne im Blog zeigen werde.





Zum Schluss meiner kleinen Spazier-Runde habe ich noch diesen Moment eingefangen. Die Sonne verabschiedet sich ganz langsam und taucht den Horizont in ein warmes Licht. Schön war´s heute!

Nachdem nun auch letztes Wochenende die Uhrzeit umgestellt wurde, erscheinen uns die Tage noch kürzer, noch dunkler... aber das macht nichts, denn wir machen es uns nun einfach drinnen gemütlich, trinken Tee, spielen Spiele, basteln zusammen, lauschen dem knisternden Feuer im Schweden-Ofen... und freuen uns schon gaaaanz langsam auf den ersten Weihnachtsmarkt!

Meinen heutigen "Freutag" habe ich gerne beim FREUTAG verlinkt und wünsche Euch allen ein wunderschönes, erholsames Wochenende!

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia

Hier geht´s zum Beitrag ...