April 15, 2013

Persönliche Schätze im Hausstand

habt Ihr das auch? So Kleinigkeiten - sei´s eine Tasse, ein Löffel, eine Tischdecke......einfach Sachen mit denen man ein Erlebnis verbindet oder die einem allein beim Anblick gute Laune verschaffen. 
Bei mir jedenfalls gibt´s sowas:



von diesen Tassen hab ich 6 an der Zahl und ein Milchkännchen dazu. Mein Mann und ich haben sie auf dem Alternativmarkt in Altusried mal entdeckt und seitdem liebe ich sie. Sie passen so gut zu mir, denn sie sind total krumm und schief und sie sind auch nicht alle gleich groß - jede halt ein Unikat. Außerdem finde ich die Farbkombi rot/grün total super. Ich überlege mir immer gut wann ich sie verwende, denn 1. darf nur ein besonderer Mensch aus diesen besonderen Tassen trinken und 2. muss ich sie von Hand spülen.

Allerdings fehlte jedesmal bei ihrer Verwendung das kleine I-Tüpfelchen. Um das Bild auf dem Kaffeetisch perfekt zu machen, musste eine passende Tischdecke bzw. Tischläufer her. 
Luag amol:

Zuerst habe ich den naturweißen Stoff für die Mitte des Läufers mit den Maßen 35 x 150 cm zweimal zugeschnitten (Vorder- und Rückseite + 1 cm Nahtzugabe). Die äußeren Streifen aus grünem Stoff wurden mit den Maßen 12 x 150 cm viermal und 47 x 12 cm ebenfalls viermal zugeschnitten.







Dann wird erst mal verziert. Hier mit einem kleinen Rudholz als Stempel:





Wenn alles "betupft" und getrocknet ist, folgt das zusammennähen. Einfach die Streifen rechts auf rechts entlang der äußeren Kanten auf das weiße Stoffstück legen und mit 1 cm Nahtzugabe zusammennähen - zuerst die langen Streifen, dann die kürzeren. Das gleiche mit der unbemalten Rückseite machen.

Weil das weiße Innenstück so "nackert" aussah, hab ich mich entschlossen einen roten Strich als umrandung aufzumalen. Es sollte aber kein gerader Linealstrich werden, sondern im Stile der Tassen rustikal und nach Handarbeit aussehen. Trotzdem hab ich mit Bleistift und Lineal vorgezeichnet, damit der Abstand zur Naht wenigstens einigermaßen stimmt.


Gut trocknen lassen und zum fixieren bügeln. Ich war mal wieder zu ungeduldig und hab einen Teil der Farbe verschmiert - also wirklich gut trocknen lassen!









Nun sind Vorder- und Rückseite fertig und können zusammengenäht werden. Damit der Läufer nicht so "windig" auf dem Tisch rumliegt habe ich noch Volumenvlies mit eingearbeitet. Die Stoffstücke wieder rechts auf rechts legen und obendrauf das Vlies. Mit 1 cm Nahtzugaben zusammennähen, allerdings eine Stück zum wenden offen lassen.

                                         
 




Wenden und nach Belieben die Ränder abnähen.






 
FERTIG! Jetzt werden meine Lieblingstassen auf dem Tisch optimal unterstrichen.
 
Leider sind die Tassen noch leer, wie Ihr seht - hmmmmmmmm, mal gucken, wen ich da heut noch zum Kaffee einlade..........

Was sind Eure Lieblingsstücke, die noch einen passenden Rahmen suchen?

Ich wünsche Euch einen tollen Frühlingstag
herzallgäuerliebste Grüße

Carmen

1 Kommentar:

  1. Hallo Carmen! Hübsche Deko-Idee!! Wir werden bestimmt bald wieder einen BLOGST Workshop im Süden organisieren! Dann musst du dazukommen, würde mich freuen!!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr zu uns ins Allgäu gefunden habt! Wir freuen uns über jeden Kommentar, Tipps und Anregungen zu unserem Blog. DANKESCHÖN!