Mai 15, 2013

DIY | Möbel aufpolieren Teil 1

Aus alt mach neu | was aus unserer Kommode wurde...



Endlich war es soweit: Komplette Family ab ins Bauhaus und Farbe + Zubehör kaufen für mein neues Projekt: "Kommode ummodeln"! 












Bevor es ans Farbe auftragen geht, muss das Holz erst einmal gründlich abgeschliffen werden. Ich habe hierfür ein Schleifpapier Stärke 120 verwendet. Allerdings bekam ich dann noch "Handwerker-Hilfe": Einen Band- und Winkelschleifer (wahrscheinlich konnte es mein Mann nicht länger mit ansehen wie ich mich mit dem Schleifpapier "abgerackert" habe! :) sodann machte ich mich also ans Werk und ich benötigte dafür ca. 1 Stunde "puh" (ja, ja, das habe ich ganz allein gemacht - von wegen Frauen können das nicht!)


Ich war schon gespannt, ob mir die dunklen Wolken am Himmel nicht doch einen Strich durch die Rechnung machen würden. Doch Petrus war mir wohlgesonnen und so ging es sogleich an die Farbe. Hier habe ich eine wasserlösliche Holzlasur in kalkweiss gewählt. So bleibt die Maserung des (Voll-) Holzes schön sichtbar und man hat dadurch gleichzeitig einen tollen Effekt, der das Möbelstück nicht so eintönig wirken lässt. Aufgetragen wird das Ganze mit einer Rolle.

















Lediglich an den schwer zugänglichen Stellen habe ich zeitweise einen Pinsel verwendet.


Je öfter man die Lasur aufträgt,  umso mehr verstärkt sich der Farbeffekt. Insgesamt bin ich 3 x über alle Flächen drüber gegangen.  

Das Trocknen dauert ca. 1 Stunde, ein Neuanstrich kann nach 12 Stunden erfolgen. 


So, fertig! Teil 1 wäre geschafft. Jetzt muss das Ganze erst einmal trocknen. Solange habe ich Zeit, noch das i-Tüpfelchen für mein "Juwel" zu suchen... eines kann ich bereits verraten: Es wird "goldig"! ;)

Habt Ihr nicht auch irgendwo ein altes Möbelstück rumstehen, das einen "Neuanstrich" vertragen könnte? Auch ich habe mich etwas davor gescheut, aber es macht total viel Spass, wenn man denn einmal angefangen hat! ... Mal sehen, was am Ende daraus wird!

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Herzallgäuerliebste Grüße