Mai 07, 2013

Immer diese Geburtstagsgeschenke.....

Also nachdem das Geschenk zu Saskia´s Geburtstag so schön geworden ist und auch bei den Gästen Anklang gefunden hat, hab ich wohl ´nen Höhenflug bekommen. Klar, ich bin Super-Carmen und kann fast alles aber halt nur FAST! Bei meinen ganzen Experimenten ist ja auch schon lang nix mehr schief gelaufen, deswegen war wohl die "Bilanz" eher unausgewogen und irgendwann kommt dann der Tag, der´s nicht gut mit einem meint.

Aber nun zur Ursache meines Unmutes:
Meine Cousine hat Geburtstag und ich weiß, dass sie sich auch sehr über selbstgemachte Geburtstagsgeschenke freut. Kürzlich hat sie beim Anblick einer Wachs-Windlicht-Kugel (oder so) ganz traurig erzählt, dass ihre einen Ehrenplatz am Fenster hatte und bei etwas starkem Sonneneinfall geschmolzen ist. Da dachte ich mir "hey, der machst du was, das nicht jeder hat". Im Zeitalter des Internets und der super-kreativen Blogs hab ich nämlich mal was gesehen, was ich eh ausprobieren wollte: ein Windlicht aus Wachs und Eiswürfeln.

Folgendes Bild ist also nicht die Vorbereitung zum Hoigarta mit Freunden, sondern ein Bastelprojekt, dass mich mindestens 3 graue Haare mehr gekostet hat. Bei Annette von blick7 sah das so einfach aus.......naja.....


Allein mit der Zerkleinerung der Kerzen hab ich eine dermaßene Sauerei veranstaltet, dass mein Jüngster kopfschüttelnd daneben stand und meinte: "Da wird sich der Papa aber nicht freuen." Naja, egal, meine Laune war eh schon dahin. Beim schmelzen dann....... weitere Einzelheiten erspar ich Euch, denn zum jammern ist das Leben zu kurz und immerhin bin ich jetzt um ein paar Erfahrungen reicher.

So hätte das Windlicht übrigens aussehen können:

  

Toll, gell? Fand ich auch - wenn nicht das hier passiert wäre:


 Was hab ich nur falsch gemacht???!!! Was hat sie was ich nicht habe???!!! Liebe Annette, ab heute bewundere ich nicht mehr nur Deine Kreativität sondern auch Dein Talent, die Ideen so toll umzusetzen.
 
Ich für meinen Teil fahre jetzt in die Stadt und kaufe ein Geburtstagsgeschenk für meine Cousine. Vorher muss ich aber noch diverse Wachsreste entfernen - unter anderem das hier:


Jetzt bin ich Meister im Wachs entfernen, egal von wo. Also wer einen Tipp brauch, einfach melden ;-)

herzallgäuerliebste Grüße

Carmen

Kommentare:

  1. Oh nein, liebe Carmen! Das tut mir sooo leid. Dein leuchtendes Ergebnis sieht soooo toll aus! Kannst Du das Wachs an den Bruchstellen nicht erwärmen und die beiden Hälften zusammen kleben? Wie ist das denn passiert?
    Und die Hose... Ich will gar nicht hinsehen! > einfrieren und das Wachs runter brechen...
    Ganz liebe Grüße schick ich Dir! Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette, Du wirst es nicht glauben aber ich hatte dieselben Kerzen wie Du. Zuerst war es nur ein kleiner riss aber als ich versucht hab das Wachs zu erwärmen ist alles außeinandergebrochen. Ich war dann so frustriert, dass ich nicht noch mehr Zeit investieren wollte. Der Riss entstand eigentlich schon beim rausziehen aus der Form......
      Die Hose ist wieder toll: ich hab Küchenkrepp draufgelegt und drübergebügelt.
      Wie gesagt: es kann halt nicht immer alles klappen.
      herzallgäuerliebste Grüße
      Carmen

      Löschen
    2. Na immerhin ist die Hose wieder gut ;)

      Löschen
  2. Die Kerzen hättest Du (denke ich) nicht zerkleinern müssen. Die sind ja komplett weiß. Hast Du das wegen dem Docht gemacht? Den kannst Du eigentlich aus dem geschmolzenen Wachs fischen.
    Ich würd's jetzt am Liebsten mit Dir zusammen noch einmal machen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kerzen hab ich zerkleinert, weil mir der Schmelzvorgang zu lang gedauert hat. Wie gesagt: ich hatte einen kopfschüttelnden dreijährigen an meiner Seite, der das ganze eh schon kritisch beäugt hat ;-)
      Aber keine Angst, ich probier mal wieder was von Dir aus!

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Herzallgäuerliebste Grüße