Mai 19, 2013

Neues aus unserem Garten...

 

... und es wird immer bunter!

Nun kann man bereits jeden Tag den Fortschritt in der Natur erkennen: Die Bäume tragen prächtige Blüten in allen möglichen Farben, die Sträucher werden gelb und Blätter werden grün. Überall sprießt es, die Wiesen erstrahlen wieder in saftigem Grün und auch die Tierwelt erfreut sich an den warmen Sonnenstrahlen des Frühlings.
 
Jeden Tag gehe ich in meinen Garten um zu sehen, ob da nicht doch schon wieder etwas gewachsen ist und ich werde fast immer fündig.
 
 
 
So spitzelt schon langsam unser Schilf aus dem Steingarten hervor, der Sonne entgegen.
Auch das Maggikraut hat schon an Größe gewonnen und ist bald bereit, um einen leckeren Suppengrundstock daraus zu machen und so manches Süppchen zu verfeinern.
Doch über was ich mich fast am meisten freue: DER RHABARBER! Mein ganz klarer Favorit, denn daraus habe ich gestern meinen absoluten Lieblings-Kuchen gebacken: Rhabarber-Baiser-Kuchen - mmmhhhh! Das Rezept gibt´s hier ab morgen zum nachmachen :-).
 
 
Hier sieht man noch ganz klein: Den Enzian! Seine klassische royalblaue Blüte macht ihn unverkennbar. Aber ein bißchen dauert es noch, bis er sich in voller Blüte zeigt.
Daneben unser Apfelbaum, der leider noch keine Blüten trägt (mein Mann hat ihm vor 2 Jahren eine Radikal-Kur verpasst, aber es geht aufwärts und vielleicht klappt es ja in diesem Jahr wieder mit der Ernte).
 
 
 
 
 
Diese Blume blüht bei mir fast immer zuerst und dann den ganzen Sommer lang nicht mehr. Dann zeigt sie sich nur noch in ihrem grünen Kleid. Wie sie heißt, weiß ich jetzt leider nicht: Kennt ihr sie und ihren Namen?
 
 
 
 
 
Auch die klassischen Bodendeckerpflanzen kehren aus ihrem Winterschlaf zurück und lassen den Garten bunter werden.
 


 


 
 
Diese Pflanze habe ich mal von ganz lieben Freunden von mir geschenkt bekommen:

Eine Kiwi. Ich konnte zuerst gar nicht glauben, dass sie bei mir im Garten auch wirklich wächst? Aber mittlerweile benötigt sie sogar schon eine Kletterhilfe unter´s Dach, weil sie winterfest ist und sogar im Sommer leckere (essbare) Früchte trägt.
Auch ganz klar eine meiner Lieblingspflanzen (perfekt für mich, da sehr pflegeleicht!).
 
Das Windlicht hängt genau am richtigen Platz:
Unter meinem Haselnuß-Korkenzieher, wo immer ein Sonnenstrahl darauf treffen und ein wundervolles Licht darin brechen kann. Ich freue mich schon auf laue Sommernächte, in denen nur Kerzen und Gartenlichter brennen, der Duft von frisch gegrilltem und feinen Salatvariationen in die Nase steigt und man mit seinen Freunden sich ein gutes Glas Wein gönnt bei guten, langen Gesprächen... hach - kann es kaum noch erwarten!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Folgende "Garten-Projekte" stehen bei mir noch an: Kräuterschnecke mit Kräutern füllen, Tomatenpflänzchen besorgen, Balkonkästen pflanzen, einen Brunnen setzen... es geht doch nie aus - ich freu mich drauf!
 
Was gibt es in Eurem Garten zu entdecken? Eine seltene Schönheit, die sich am Ende sogar als "Unkraut" entpuppt oder feine Kräuter, die dann in der Küche zum Einsatz kommen? Stauden aller Art oder gar einen Obstgarten? Was gehört unbedingt in jeden Garten (und ist er auch noch so klein..)?.. Lasst es uns wissen, wir freuen uns!
 
Herzallgäuerliebste Grüße und viel Spass bei der "Gartenarbeit"
 
Eure Saskia 
 
 
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Ihr zu uns ins Allgäu gefunden habt! Wir freuen uns über jeden Kommentar, Tipps und Anregungen zu unserem Blog. DANKESCHÖN!