April 01, 2014

Hasen-Parade | Bastelei zur Osterzeit

Mehl, Salz, Wasser....


Das ist alles, was man für ein paar süße Salzteig-Häschen benötigt. 

Schon sehr lange ist es her, dass ich mit Satzteig gearbeitet habe (vielleicht weil ich es auch einfach nicht mochte oder es mir zu "altbacken" war.)



Nachdem ich aber auch dieses Jahr zu Ostern wieder ein bisschen neue Deko haben wollte, 
kam mir Salzteig in den Sinn und hab mich kurzerhand ans Werk gemacht. 

Diese Bastelei eignet sich auch hervorragend für Kinder und stellt keinen großen Aufwand dar. 




Du brauchst: 

1 Tasse Mehl
1 Tasse Salz
10-12 EL Wasser

Daraus wird nun eine handliche Masse geknetet und geformt. Wer möchte,  kann auch Lebensmittel-Farbe oder auch Götterspeise-Pulver für bunte Motive mit in die Masse hineingeben.
Den Salzteig nun ausrollen und mit beliebigen Formen Motive ausstechen. Zum Auflegen auf das Backblech habe ich einen Spatel benutzt. 

Dann 1 Tag trocknen lassen.

Jetzt kommt das Ganze in den (auf 50 Grad vorgeheizten) Backofen. 1 bis 2 Stunden darin trocknen lassen. Wer "schneller" fertig sein möchte,  erhöht die Temperatur auf 100 Grad bei ca. 45 Minuten Trockenzeit (aber Achtung: der Teig kann dann unter Umständen Blasen werfen!).



Auskühlen lassen und wer möchte: Bemalen




Ich habe die Häschen noch mit elfenbeinweiß-acrylfarbe bemalt und ein hübsches Schleifchen angebunden und mit Nylonfaden aufgehängt.  
Fertig ist eine schöne, selbstgemachte Osterdekoration und wandert zum CREADIENSTAG, wo ich mich gleich auch noch umsehen werde, was da heute so alles gebastelt, genäht, gewerkelt wurde!

Viel Spaß beim Basteln und lasst Euch heute nicht in den APRIL schicken! ;-)

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia

Kommentare:

  1. Süß die kleinen Salzteighasen. Vor allem mit den bunten Schleifen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine gute Idee. Da hatten die Kleinen bestimmt viel Spass gehabt:o)
    VG Marion

    AntwortenLöschen
  3. Das habe ich früher auch mit meinen Kindern gemacht, eine ganz hervorragende Geschichte!
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  4. ui das könnte ich ja auch noch machen :-) hmm ich schätze mal du meinst man benötigt eien Tasse Mehl oder?
    GLG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp liebe Tanja.. vor lauter Wasser *hahaha*.... natürlich brauchst 1 Tasse Mehl, sonst wird das Ganze nämlich nix :-). Herzallgäuerliebste Grüße von Saskia

      Löschen
  5. Salzteig??? Jaaaaa genau, da war doch was ... *lach*
    Das habe ich früher auch ganz oft gemacht! Vielen Dank für die Anleitung, ich hätte nicht
    mehr gewußt, wie das geht.
    Deine Hasen sind ja herzallerliebst !!!
    Ganz liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr zu uns ins Allgäu gefunden habt! Wir freuen uns über jeden Kommentar, Tipps und Anregungen zu unserem Blog. DANKESCHÖN!