Juni 24, 2014

Echtes Allgäuer Handwerk | Creadienstag

Heute wird gestickt!


... und zwar ganz traditionell!

Wer im Allgäu auf einen Allgäuer mit Lederhosen trifft, so dürfte wohl eines gleich ins Auge fallen:

Die Hosenträger!

Natürlich gibt es auch bei den Lederhosen himmelweite Unterschiede, denn Lederhose ist nicht gleich Lederhose! Während die "eingekauften" Lederhosen Billig-Imitate sind, so wird die Allgäuer Lederhos´ in traditionellem Hirschleder mit aufwändiger Stickerei (von Hand!!) hergestellt. Jedes, wenn man so will, ein Unikat!

Bei den meisten Lederhosen, die man im Geschäft kaufen kann, bekommt man diese mit ledernen Hosenträgern, aber im Allgäu tragen die meisten dazu "ganz Besondere" - die 


Allgäuer Edelweiß-Hosenträger!

Diese werden in ca. 30 Stunden von Hand gestickt und genäht. Ihr könnt Euch vorstellen, was diese kosten müssten, wenn man nach "Stundenlohn" geht.... also eigentlich unbezahlbar!
Auch darum ist es für mich etwas ganz Besonderes, sie selbst machen zu können.

Der grüne Stoff ist nicht etwa Filz, sondern grüner Loden, denn er muss einiges aushalten können, Filz würde nur einreissen!
Wolle, Stickgarn, ein Stickrahmen und natürlich Leder und Gummis zum befestigen.
Und dann kann´s eigentlich auch schon losgehn.





Ich hatte vor 2 Jahren das Vergnügen mit zwei meiner Freundinnen, dieses "Allgäuer Handwerk" bei Frau Carle von der Allgäuer Trachtenschneiderei, selbst zu erlernen und nun mache ich mich daran, mein 3. Paar zu sticken.

Dieses Mal bin ich diejenige, die dieses Handwerk "weitergeben" darf und wir sind eine Gruppe von 6 Mädels.... alle fest entschlossen, ihren Männern "a paar nuie Allgäuer Edelweiß-Hosenträger" zu sticken. 
Die einen, weil sie´s zum Geburtstag verschenkt haben, die anderen, weil sie noch gar keine besitzen oder manche, weil die alten zu groß geworden sind oder abgenutzt sind.



Jetzt heißt es, fleißig sein! 
Beim 1. Treffen haben wir das Sticken der Blüten gelernt und beim nächsten Mal bekommt diese noch einen "Stempel" in die Mitte und natürlich auch einen Stengel und Blütenblätter.
Wie die Hosenträger am Ende dann aussehen, werde ich Euch natürlich hier im Blog gerne zeigen!

Wir freuen uns schon darauf, wenn uns dann unsere Männer unsere selbstgemachten Hosenträger in einer "Modenschau" präsentieren! (im Moment zieren sie sich noch ein wenig! :) )

Ich schicke nun meinen Beitrag zum Creadienstag und freue mich zu sehen, was andere wieder gezaubert, gebastelt und gewerkelt haben.

Herzallgäuerliebste Grüße

Saskia

Kommentare:

  1. Liebe Saskia,

    oh das klingt nach reichlich harter Arbeit! Dann drücke ich mal die Daumen und bin sehr gespannt auf die Modenschau :-)

    Sommerliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Na das ist doch mal ein tolles Projekt! :O)
    ich wünsche euch viel Freude dabei, bin gespannt auf das Ergebnis und sende viele liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Saskia,
    da bin ich mächtig gespannt auf die Hosenträger... die werden bestimmt einzigartig fantastisch aussehen!!
    Bei soviel Arbeit und Herzblut von dir wird dein Schatz platzen vor Stolz, sie tragen zu dürfen, oder ? *lach*
    Allerliebste Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  4. Wow, toll was für eine Arbeit ihr euch da macht! Die Männer werden sie lieben – und euch auch ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  5. Respekt, so ein Kurs steht auch noch ganz oben auf meiner Liste, zumal in der Familie alles Trachtler sind. Nur die Zeit dafür war noch nicht da. Mal sehn, wenn die Kleinen etwas größer sind. Viel Spaß beim Sticken!

    AntwortenLöschen
  6. Oh das ist aber super. Ich muss mal mein Edelweiß Halsband rauskramen - LG

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr zu uns ins Allgäu gefunden habt! Wir freuen uns über jeden Kommentar, Tipps und Anregungen zu unserem Blog. DANKESCHÖN!