Dezember 10, 2017

Herzallgäuerliebster Adventskalender | Türchen # 3

Meine lieben herzallgäuerliebsten LeserInnen und -leser!

Heute haben wir bereits den 2. Advent und ein weiteres Türchen des herzallgäuerliebsten Adventskalenders öffnet sich nun für Euch:

Ich freue mich sehr, nach dem schönen Gastblog-Beitrag vom Oktober, dass ich auch die ZweiSchwestern dafür gewinnen konnte und sie beim herzallgäueriebsten Adventskalender mit dabei sind.
















Und was es für Euch zu gewinnen gibt, erfahrt Ihr nun von den ZweiSchwestern selbst:



Ihr Lieben, 

heute am 2. Advent dürfen wir einen Gewinn für Saskias begehrten Adventskalender beisteuern. Darüber freuen wir uns sehr! 

Wir, das sind Zwei Schwestern - Elisabeth & Moni - aus dem Allgäu. Bei uns kannst du einzigartige Backkurse zu verschiedenen Themen buchen. 
(Wer uns noch nicht kennt - kann auf unserer Homepage www.zweischwestern.net/about oder in unserem ersten Gastblogbeitrag bei Saskia KLICK ein bisschen was über uns lernen). ;)

Da unsere Backkurse für dieses Jahr bereits vorbei sind und jetzt die vorweihnachtliche, stille Zeit hereinbringt - in der man gerne leckere Sachen schnabuliert, haben wir uns entschieden etwas Leckeres für den Adventskalender beizusteuern. 


Wir verlosen also ein „Backpaket“ für Euch. In diesem findest du unseren 

Gewürzweinkuchen im Glas, 
Glühweinsirup, 
Backzucker mit Bio-Rohrzucker und 
weihnachtlichen Gewürzen, 
Glühweinbonbons 
und eine Snackpackung Cantuccini. 



Außerdem legen wir noch eine kleine Springform für deinen Weihnachtskuchen und eine Zwei-Schwestern-Tasse für deinen Glühwein (die ein Unikat ist und nur für den Gewinner angefertigt wurde und es so auch nicht zu kaufen gibt) oder Weihnachtstee obendrauf. 



Alles bekommst du hübsch verpackt mit einer Portion Allgäuer Heu und mit ganz viel Liebe von uns geschickt.



Solltet Ihr bei der Verlosung kein Glück haben, nicht traurig sein - die Geschenkpakete kannst du bei unserem Pop-Up-Verkauf kurz vor Weihnachten auch bei uns direkt kaufen. … wäre das nicht eine schöne Idee für untern Christbaum? Auf unserer Homepage www.zweischwestern.net veröffentlichen wir den Termin & haben mehr Details dazu für Dich. 

Dann bleibt uns jetzt nur noch, euch ganz ganz fest die Daumen zu drücken! 

Habt eine schöne Weihnachtszeit - Alles Liebe

Eure ZweiSchwestern
Elisabeth & Moni 


Mmmmmhhh.... das hört sich sowas von lecker an und macht richtig Appetit auf "Weihnachten". Was gibt es Schöneres, als sich die Weihnachtszeit mit ganz besonderen Leckereien zu versüßen. Und dass es nicht immer nur Plätzchen sein müssen, zeigen die ZweiSchwestern auf ihre ganz bezaubernde und eigene Art und Weise. Wundervolle Kostbarkeiten für Zuhause!

Und nun liegt es an Euch - für diese exklusive Weihnachtspaket - in den Lostopf zu hüpfen:

Hinterlasst einfach unter diesem Blogpost oder unter dem Verlosungspost auf Facebook einen Kommentar und schon seid Ihr mit dabei. 

Außerdem freuen wir uns über ein "LIKE" unserer Faceboo-Seiten der ZweiSchwestern und Herzallgäuerliebst .


Hier noch die Teilnahmebedingungen:

* Hinterlasse einen Kommentar hier unter diesem Post oder beim Veröffentlichungs-Beitrag dieses Gewinnspieles auf Facebook (Die Teilnahmebedingungen für Facebook findet Ihr im Veröffentlichungsbeitrag direkt im Beitrag auf Facebook selbst). 
Es kann jeder nur 1 x teilnehmen. Ein Kommentar hier und bei Facebook erhöht die Gewinnchancen nicht.
* Teilnahme ab 18 Jahren
* Verlosung erfolgt nur innerhalb Deutschland
* Das Gewinnspiel beginnt mit dem Tag der Veröffentlichung des Posts und endet am 15.12.2017 um 24.00 Uhr
* Zu gewinnen gibt es leckeres "Back-Paket" der ZweiSchwestern im Wert von 30,00 Euro.
* Die Ermittlung des Gewinners erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Er wird per E-Mail benachrichtigt und der Gewinn zeitnah verschickt (nur innerhalb Deutschland). Dafür ist eine gültige E-Mail-Adresse zur Kommunikation mit dem Gewinner nötig. Wird diese nicht angegeben, verfällt die Gewinnmöglichkeit zu Gunsten eines anderen Teilnehmers. Die Rückmeldung zur Gewinnbenachrichtigung muss innerhalb 3 Tagen erfolgen, ansonsten wird der Gewinn weiterverlost.
* Der Gewinner erklärt sich einverstanden, namentlich im Gewinnbenachrichtigungspost hier im Blog und/oder auf Facebook erwähnt zu werden. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.
* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Eine Barauszahlung ist nicht möglich!

Und nun drücke auch ich Euch ganz fest die Daumen und wünsche Euch einen zauberhaften und schönen 2. Advent. Genießt die Zeit und lasst es Euch gutgehen, kommt etwas zur Ruhe und spürt die Magie der vorweihnachtlichen Zeit.

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...

Dezember 09, 2017

Gewinner Türchen #1 | Unser Weihnachtsalbum


Hallo meine lieben LeserInnen und Leser des herzallgäuerliebsten Allgäu-Blogs!

Zunächst einmal möchte ich allen, die beim Gewinnspiel teilgenommen haben, ganz herzlich danken - für´s herzen, für´s teilen und kommentieren!

Bereits zum dritten Mal in meiner herzallgäuerliebsten Blogger-Zeit darf ich für Euch ein paar Türchen des Adventskalenders öffnen und bin selbst immer ganz gespannt, wer wohl dieses Mal gewonnen hat?

Und freue mich dann auch immer sehr, wenn ich spüre und weiß, damit jemandem eine Freude gemacht zu haben! 


Denn ist es nicht das, was die Adventszeit 
mitunter auch ausmacht?

Sich Gedanken zu machen, wie ich jemandem, den ich gern habe, eine Freude machen kann - das ist es, was uns doch die gesamte Adventszeit und vielleicht schon gar vorher beschäftigt und begleitet, oder nicht?

DANKE sagen, auf eine besondere Art und Weise - und der herzallgäuerliebste Adventskalender ist 


MEIN DANKESCHÖN

an Euch, meine lieben LeserInnen und Leser! Denn ohne Euch wäre der Allgäu-Blog nicht das, was er heute ist. 
So viele liebe Kommentare und Nachrichten, die mich ständig erreichen, motivieren mich, dranzubleiben und weiterzumachen - Euch MEINE SCHÖNE HOIMAT zu zeigen, mit allem, was sich darin findet und das Leben hier so wundervoll macht.

Doch jetzt möchte ich Euch nicht länger auf die Folter spannen und gratuliere



RONJA GLÄSER


ganz herzlich zum heutigen Gewinn: 

Die brandneue CD 


"Unser Weihnachtsalbum" 

vom DUO LA FAMILIA von Thomas und Angelika Wohlfahrt kommt in Kürze zu Dir!


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!



Ich wünsche Dir ganz viel Freude und ein paar besinnliche Stunden bei dieser wundervollen Musik in der Weihnachtszeit.

Bei allen anderen, bei denen es heute leider nicht geklappt hat - nicht traurig sein: Die CD von Thomas und Angelika könnt Ihr natürlich auch käuflich erwerben KLICK

UND

schon morgen öffnet sich das 3. Türchen des Adventskalenders und eine neue tolle Gewinnchance steht für Euch bereit - nicht verpassen und unbedingt reinschauen! :)
Des Weiteren läuft noch bis kommenden Montag das Gewinnspiel für 1 von 3 Allgäu-Kalendern des Fotografen Benjamin Zapf - also: mitmachen lohnt sich!

Ich wünsche Euch einen schönen Tag und einen entspannten Samstag-Abend!

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia


Hier geht´s zum Beitrag ...

Dezember 06, 2017

Herzallgäuerliebster Adventskalender | Türchen # 2


HO HO HO....

na? Wart ihr auch alle brav? Jetzt sagt ihr bestimmt alle JA, weil ihr was gewinnen wollt. Jaja, schon klar. Da wir das jetzt aber nicht nachprüfen können, wird heute nichts verlost.

Gerne machen wir Euch aber noch den Mund schön wässrig, was heute für Euch eingeplant gewesen wäre, schaut mal hier:




Feinste Druckerzeugnisse vooooooon: Benjamin Zapf Fotografie.

Halt. Stop. Wir haben uns noch gar nicht richtig vorgestellt. Wie unhöflich von uns:

Wir, das sind: Saskia und Benjamin. Mich kennt ihr ja schon von meinem Gastbeitrag *klick*. 
Ich war (leider :D ) ohne Saskia am Freibergsee und musste (durfte), um sie wieder zu beruhigen, mit ihr an den Alatsee. Ihr erinnert Euch? 

Und jetzt bin ich schon wieder da. Ho Ho Ho. Saskia, magst du was sagen? Nein? Ok, dann mach ich weiter. 
(Na dann lass ich ihn jetzt einfach mal weiterreden *zwinker* und bin gespannt, was jetzt noch kommt! Die "unglückliche Freibergsee-Situation" wurde ja bereits geklärt und mit dem "Alatsee" quasi wieder gut gemacht).


Mensch jetzt liegen hier immer noch die Kalender rum, die wir eigentlich verlosen wollten. (Ratlosigkeit bei Benjamin!).
Wärt ihr mal brav gewesen, dann würd ich die jetzt endlich los werden. Ach komm, es ist bald Weihnachten, da muss man auch mal Güte walten lassen. Ho Ho Ho. (Also eigentlich würde es sich jetzt für Euch lohnen, den Benjamin hier mit seiner hübschen Nikolaus-Mütze hinter den Kulissen sitzen zu sehen... )  

Doch *Schwupps* machte sich die Nikolaus-Mütze doch glatt selbständig und gewährt Euch nun einen Einblick in die nächsten 12 Monate des Kalenders:

Sound on!

Dafür müsst ihr Euch nun auch besonders ins Zeug legen und uns sagen, warum genau Ihr den Kalender gewinnen solltet, obwohl ihr eigentlich gar nicht brav ward :).
Schreibt es uns in die Kommentare. (Die weiteren Teilnahmebedingungen sind unten in diesem Beitrag zu finden)

Hier übrigens das Dezember-Motiv aus dem Kalender, das ihr dann den ganzen Monat anschauen müsstet, falls ihr gewinnt:




Und hier die anderen Bilder:



Schaut mal genau in die Ecke rechts unten: Gewinnen lohnt sich doppelt: Mit dem Kalender könnt ihr nämlich bei meinem Gewinnspiel mitmachen, zu gewinnen gibts Leinwände im Wert von 400€ mit einem Motiv eurer Wahl.

Wow! Da hat der Benjamin ja wirklich einen tollen Preis für Euch aus dem Nikolaus-Sack gezaubert. Einen Kalender mit wunderschönen, faszinierenden Bildern unserer wundervollen Allgäuer Hoimat - oifach schee! Wer blättert da nicht gerne in den nächsten Monat über und freut sich auf die nächsten 4 Wochen mit neuer Kulisse?


Und jetzt kommt´s: 

Benjamin verlost 
3 seiner Allgäu-Kalender
somit erhöhen sich also auch Eure Chancen, 
einen davon zu ergattern!

Also, dann würde ich sagen, keine Zeit verlieren und schnell hier oder auf Facebook unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterlassen - warum Ihr Euch über diesen Kalender freuen würdet und wo er seinen Platz finden würde? Wir sind gespannt und drücken Euch fest die Daumen..

Hier noch die Teilnahmebedingungen:

* Hinterlasse einen Kommentar hier unter diesem Post oder beim Veröffentlichungs-Beitrag dieses Gewinnspieles auf Facebook (Die Teilnahmebedingungen für Facebook findet Ihr im Veröffentlichungsbeitrag direkt im Beitrag auf Facebook selbst). 
Es kann jeder nur 1 x teilnehmen. Ein Kommentar hier und bei Facebook erhöht die Gewinnchancen nicht.
* Teilnahme ab 18 Jahren
* Verlosung erfolgt nur innerhalb Deutschland
* Das Gewinnspiel beginnt mit dem Tag der Veröffentlichung des Posts und endet am 11.12.2017 um 24.00 Uhr
* Zu gewinnen gibt es einen Jahreskalender 2018 von Benjamin Zapf Fotografie im Wert von 
18,60 Euro (inkl. Versand).
* Die Ermittlung des Gewinners erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Er wird per E-Mail benachrichtigt und der Gewinn zeitnah verschickt (nur innerhalb Deutschland). Dafür ist eine gültige E-Mail-Adresse zur Kommunikation mit dem Gewinner nötig. Wird diese nicht angegeben, verfällt die Gewinnmöglichkeit zu Gunsten eines anderen Teilnehmers. Die Rückmeldung zur Gewinnbenachrichtigung muss innerhalb 3 Tagen erfolgen, ansonsten wird der Gewinn weiterverlost.
* Der Gewinner erklärt sich einverstanden, namentlich im Gewinnbenachrichtigungspost hier im Blog und/oder auf Facebook erwähnt zu werden. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.
* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Eine Barauszahlung ist nicht möglich!

Viel Glück und lasst Euch heute nicht in den Sack stecken gelle? 

Herzliche Nikolaus-Grüße von 

Saskia & Benjamin
Hier geht´s zum Beitrag ...

Dezember 03, 2017

Herzallgäuerliebster Adventskalender | Türchen # 1


Liebe LeserInnen und -Leser meines herzallgäuerliebsten Allgäu-Blogs!

Ich freue mich sehr, dass ich auch in diesem Jahr für Euch ein paar Türchen des herzallgäuerliebsten Adventskalenders öffnen darf. Und Ihr könnt Euch darauf freuen, denn es erwartet Euch:

Schönes, Nützliches, Sinnliches, Erholsames, Musikalisches, Leckeres, Faszinierendes, Begeisterndes, ..... lasst Euch einfach überraschen!




Am heutigen 1. Advent macht das DUO LA FAMILIA den Anfang meines herzallgäuerliebsten Adventskalenders und freue mich sehr, dass meine lieben Freunde (ja, die liebe Angie kenne ich schon seit meiner "Sandkasten-Zeit") mit dabei sind, denn den beiden zuzuhören, ist einfach ein absoluter Hochgenuss und sorgt für wohlige, warme und wunderschöne Momente. 

Duo La Familia, das sind Thomas und Angelika Wohlfahrt aus dem Allgäu, die gemeinsam auf der Bühne stehen und herzergreifende, stimmungsvolle und wunderschöne Musik zusammen machen und damit ihre Fans schon lange begeistern.

Nun haben sie über das Jahr hinweg an einem Weihnachts-Album gearbeitet und nun ist es endlich da:



Alle Jahre wieder ..... das könnte das neue Motto von Thomas Wohlfahrt sein!

Denn auch dieses Jahr bringt der Dietmannsrieder Sänger ein neues Weihnachtsalbum auf den Markt. "Unser Weihnachtsalbum" ist die Fortsetzung unseres letztjährigen Albums "Mein Weihnachtsalbum".

Auf der aktuellen CD hat Thomas Wohlfahrt Duette im weihnachtlichen Glanze zusammen mit seiner Frau Angelika aufgenommen. 
"Unser Weihnachtsalbum" wurde auch dieses Jahr wieder mit Thomas Glässing (Produzent) und Enrico Falcone (Co-Produzent) aufgenommen, welche schon beim letzten Album für den warmen "Thomas-Wohlfahrt-Sound" gesorgt haben. Gefühlvolle Balladen, aber auch swingende Up-Tempo Nummern bringen den Zuhörer in weihnachtliche Stimmung. 

Live-Termine gibt es auch dieses Jahr wieder auf den Weihnachtsmärkten der Region:


Fr. 01.12.2017 Kaufbeuren Weihnachtsmarkt, Vorstellung CD und Autogrammstunde 19 Uhr

Sa. 02.12.2017 Dietmannsried, Weihnachtsmarkt, -"- 15 Uhr
Sa. 02.12.2017 Kempten, Weihnachtsmarkt, -"- 21 Uhr
So. 03.12.2017 Dietmannsried, Weihnachtsmarkt, -"- 18 Uhr
Mi. 06.12.2017 Kempten, Weihnachtsmarkt, 18 Uhr
Sa. 09.12.2017 Kempten, Weihnachtsmarkt, -"- 15 Uhr
Sa. 09.12.2017 Bad Hindelang,Weihnachtsmarkt,  -"- 17:30 Uhr 
So. 10.12.2017 Bad Hindelang, Weihnachtsmarkt, -"- 14:30 Uhr
So. 10.12.2017 Kaufbeuren, Weihnachtsmarkt, -"- 19 Uhr
Sa. 16.12.2017 Ravensburg, Weihnachtsmarkt, -"- , 18 Uhr
So .17.12.2017 Kempten, Weihnachtsmarkt, -"- , 18 Uhr
So. 22.12.2017 Kempten, Weihnachtsmarkt, -"-, 18 Uhr 

Wer also in der Nähe ist und sich Angelika und Thomas einmal LIVE anhören will, darf sich auf einem der Weihnachtsmärkte verzaubern und in weihnachtliche Stimmung versetzen lassen. 

Und wer das brandneue Weihnachtsalbum "Unser Weihnachtsalbum" von den beiden nun gewinnen möchte, hinterlässt einfach einen Kommentar hier im herzallgäuerliebsten Allgäu-Blog oder beim Gewinnspiel-Beitrag auf Facebook. 


Hier noch die Teilnahmebedingungen:

* Hinterlasse einen Kommentar hier unter diesem Post oder beim Veröffentlichungs-Beitrag dieses Gewinnspieles auf Facebook. Es kann jeder nur 1 x teilnehmen. Ein Kommentar hier und bei Facebook erhöht die Gewinnchancen nicht.
* Teilnahme ab 18 Jahren
* Verlosung erfolgt nur innerhalb Deutschland
* Das Gewinnspiel beginnt mit dem Tag der Veröffentlichung des Posts und endet am 08.12.2017 um 24.00 Uhr
* Zu gewinnen gibt es das neue Weihnachtsalbum von Angelika und Thomas Wohlfahrt im Wert von 10 Euro
* Die Ermittlung des Gewinners erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Er wird per E-Mail benachrichtigt und der Gewinn zeitnah verschickt (nur innerhalb Deutschland). Dafür ist eine gültige E-Mail-Adresse zur Kommunikation mit dem Gewinner nötig. Wird diese nicht angegeben, verfällt die Gewinnmöglichkeit zu Gunsten eines anderen Teilnehmers. Die Rückmeldung zur Gewinnbenachrichtigung muss innerhalb 3 Tagen erfolgen, ansonsten wird der Gewinn weiterverlost.
* Der Gewinner erklärt sich einverstanden, namentlich im Gewinnbenachrichtigungspost hier im Blog und/oder auf Facebook erwähnt zu werden. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.
* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Eine Barauszahlung ist nicht möglich!

Und nun drücke ich Euch fest die Daumen und wünsche Euch viel Glück! 
Genießt den 1. Advent - vielleicht bei einem heissen Glühwein auf einem der vielen Weihnachtsmärkte, die nun begonnen haben *zwinker*.

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...

November 10, 2017

Benjamin Zapf | Gastblogbeitrag | Freibergsee Oberstdorf


Liebe Herzallgäuerliebst-LeserInnen und -leser!

Heute freue ich mich ganz besonders über einen neuen Gastblogger hier bei mir im herzallgäuerliebsten Allgäu-Blog: Benjamin Zapf, ein sehr talentierter und leidenschaftlicher Fotograf aus dem Oberallgäu, den ich beim Stammtisch von Bergschön Oberallgäu kennengelernt habe. Seine Bilder gefielen mir auf Anhieb sehr und finde, dass er ein sehr gutes Auge für gute Perspektiven und Motive hat. Ein besonderes "Zuckerl" in seinem Repertoire dürfte wohl die Fotografie mit seiner Drohne sein, von der er aus fantastische Bilder aus einer einmaligen Perspektive machen kann. 

Aber wie beeindruckend seine Bilder wirklich sind und wer Benjamin Zapf eigentlich ist, erzählt er Euch am Besten selbst:

-----------------------------------------------------------------------------

Nachdem Saskia mir Block und Bleistift in die Hand gegeben hat, darf ich nun einen Blogbeitrag hier auf HERZALLGÄUERLIEBST für Euch schreiben. 

Ich -  das ist Benjamin Zapf, 25 Jahre alt und eigentlich Ingenieur für Energietechnik. Vor mittlerweile ganz schön vielen Jahren habe ich mit dem Fotografieren angefangen. Damals als reines Hobby mit einer 100€ Kamera – mittlerweile nebenberuflich und mit einem halben Kleinwagen im Fotorucksack.

Eigentlich wollte ich mit Saskia zum Freibergsee bei Oberstorf auf Tour gehen, doch dann bin heimlich und ganz spontan allein losgezogen, weil die Bedingungen so waren wie ich mir das vorgestellt habe. Um Saskia wieder zu beruhigen, sind wir dann zusammen an den Alatsee, das habt ihr ja bereits gelesen 😉 - HIER geht´s zum Beitrag!
(Anmerkung der herzallgäuerliebsten Redaktion: Ich bin in dieser Angelegenheit ein sehr "genügsamer" Mensch und habe mich daher auch sehr über die "herzallgäuerliebste Zap-Tour" zum Alatsee gefreut und mich daher sehr schnell wieder "beruhigen" lassen *lach*)

Der Parkplatz zum Freibergsee liegt auf der Strecke zum Fellhorn, Ihr findet ihn bestimmt. Für ein paar Euro darf man dort sein Auto abstellen. Für alle Sparfüchse gibt es einen Kilometer davor einen kostenlosen Parkplatz. Augen offen halten lohnt sich also. Als Sparfuchs habe ich dort geparkt. 

Der Weg führt dann ein kleines Stück an der Stillach, einem der Quellflüsse der Iller, entlang. Dass es die Stillach ist, weiß ich, da ich es auf Nachfrage einer älteren Dame im Internet nachgeschaut habe. Jaja, diese Jugend von heute, ohne Smartphone geht nix mehr.

Vom Bezahl-Parkplatz ist der Freibergsee mit einer halben Stunde ausgeschildert. Der Energietechnik-Ingenieur nutzt zur Umrechnung der Touristenzeit in Einheimischenzeit folgende Formel: Zeit_Heimisch = Zeit_Touri/2 + 10 Prozent. Was ich damit sagen will: man ist schneller.  Insgesamt gilt es 150 Höhenmeter und einen guten Kilometer zu überwinden, bis man am Ort der Verheißung ist. Das Risiko, die Sauerstoffflaschen daheim zu lassen, ist somit vertretbar.

Wie vorher angedeutet, hatte ich bestimmte Bedingungen im Kopf, wie ich den Freibergsee fotografieren wollte: Der Himmel war bewölkt, was ein weiches und gleichmäßiges Licht ergibt. Gelegentlich brach die Sonne durch die Wolken und verstärkte die herbstlichen Farben des Waldes rund um den See. Etwas Nebel wäre noch besser gewesen, aber man kann nicht alles haben und ich werde wieder mal hinfahren (vielleicht sage ich dann Saskia rechtzeitig Bescheid --> Anmerkung der herzallgäuerliebsten Redaktion: Das will ich doch schwer hoffen! )

Der pingelige Fotograf schätzt eitel Sonnenschein und blauen Himmel nicht besonders. (Über das waren Saskia und ich uns vor unserer Tour an den Alatsee noch nicht einig. Ich behaupte aber ganz frech, dass sie in Zukunft auch mal das eine oder andere Bild von „schlechterem Wetter“ hier oder bei Instagram zeigen wird. Das solltet ihr genau beobachten 😉 )

Dafür, dass ich eigentlich Fotograf und nicht Schreiberling bin, habe ich schon ganz schön viel erzählt, deswegen gibt’s nun endlich Bilder:


Besonders märchenhaft wird der Freibergsee durch die vielen kleinen Hütten, die rund herum am Ufer stehen. Ich hatte das Glück, dass zusätzlich ein Ruderboot auf dem See war.


Für neue Perspektiven hatte ich meine Drohne mitgebracht. Der Blick auf die Heini-Klopfer-Skiflugschanze mit den Alpen im Hintergrund ist traumhaft.


Die Hütten hatten es mir angetan. Da der Wind sich fast komplett gelegt hatte, 
wurde der See zu einem Spiegel.



Aber immer wieder fasziniert mich der Blick von oben auf den See.


Karibik oder Allgäu? Ist es nicht unglaublich schön bei uns?

Wer Lust auf mehr meiner Bilder bekommen hat, darf sich gerne auf meinen Kanälen umsehen:


Damit wünsche ich euch ein schönes Wochenende und ich hoffe, dass ihr Spaß beim Lesen hattet.
(Psssst…bald melden uns Saskia und ich hier mit einem ganz besonderen Special zu Wort. Bleibt dran 😊 )

Vielen Dank für Deinen (humorvollen) Beitrag Benjamin :) - wie immer sind Deine Bilder sensationell und wer hätte gedacht, dass wir sogar "karibisches Feeling" bei uns im Allgäu haben können? Ich bin echt begeistert und werde mir dieses "karibische Flair" noch nach Hause holen *freu*.

Und jaaaa, liebe Leser, Ihr dürft schon gespannt sein und Euch freuen - aber mehr wird noch nicht verraten *zwinker*.

Ein schönes Wochenende und herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia


Hier geht´s zum Beitrag ...

November 08, 2017

Südtiroler Herbstgold | Teil 2


Auf geht´s in die Rastenbachklamm..

... und das gefällt jedem: Groß und Klein. Wandern am Wasser ist einfach toll, abwechslungsreich und bietet auch Bloggern.... (wie mir *harhar*) eine tolle Vorlage für schöne Bilder... die ich dann in meine Blogbeiträge einfügen kann.

Unser "Spontan-Urlaub" nach Kaltern am See im schönen Südtirol war sehr erholsam, obwohl wir doch einiges in diesen vier Tagen unternommen haben. Nach unserer Wanderung zur Kuhleitenhütte am Meran2000 entschieden wir uns nun für einen Ausflug in die Rastenbachklamm. Hier waren wir zwar bereits schon letztes Jahr, aber ich muss sagen: Ein Ausflug im Herbst dorthin lohnt sich auf jeden Fall und bietet neben einer wunderschönen Aussicht auf den Kalterer See auch eine beeindruckende Natur mit einem herrlichen Farbspiel der bereits in bunte Herbstblätter gekleideten Bäume.


Der Weg in die Klamm ist gut über einen Parkplatz direkt oberhalb an der Straße zu erreichen. Von St. Anton (Sportzentrum) aus sind es nur wenige Minuten mit dem Auto (kann aber auch zu Fuß gemacht werden). Wertsachen sollten auf Empfehlung nicht im Auto gelassen, sondern mitgenommen werden.

Dann geht´s hinunter, durch einen bunten Herbstwald, bis man zum ersten Wasserlauf gelangt, der uns über die Wanderung ein gutes Stück begleitet.

Wasserfälle, Felsformationen und der Duft von Herbstlaub und Moos berühren alle Sinne und man fühlt sich richtig wohl - genau richtig, um neue Energie zu tanken und Kraft zu schöpfen.

Die Wege sind gut befestigt, aber mit Kinderwagen nicht begehbar, da es doch einige Stufen zu überwinden gibt.
Dafür wäre dann eine Kraxe geeigneter und die kleinen Kids haben von dort oben eine tolle Aussicht ;-).

Es gibt vieles in der Klamm zu entdecken und ein niedriger Wasserlauf ermutigt Kids, darüber zu springen, Blätter darin schwimme zu lassen oder einfach mal ein Steinchen hineinzuwerfen *platsch*.



Wir kennen den Weg bereits und steigen nach ein paar Metern nochmals hinauf zur kleinen Kapelle, hinter der eine Ruhebank steht und man von dort aus einen herrlichen Ausblick auf den Kalterer See hat. Zeit für eine kleine Rast und ein paar "Motivations-Keksen" (ja ja, als Mama muss man manchmal einfach in die Trick-Kiste greifen *lach*).
Im Herbst steht die Sonne natürlich schon recht tief und die Gegend ist in ein warmes "Herbst-Gold" getaucht - wunderschön!

Es sind noch nicht alle Äpfel geerntet.. aber so langsam dürfte es dem Ende entgegen gehen.




Die Rastenbachklamm ist einfach zu begehen, mit einigen Auf´s und Ab´s, aber als Wanderer kennt man das ja....

Aussichtspunkt auf den Kalterer See


Nachdem wir diese schöne Aussicht noch etwas genossen haben, geht´s "ein paar Stufen" abwärts.... zum Wasserfall!

Es kann schon sein, dass man "etwas Geduld" braucht, wenn man den Wasserfall ablichten möchte. Aber ich würde sagen: Es lohnt sich auf jeden Fall *daumenhoch*.




Das rauschende Wasser, das in die Tiefe stürzt, zieht jeden Wanderer magisch an. Wasserfälle scheinen somit eine ganz eigene Anziehungskraft zu haben...






























Wer in der Region Kalterer See Urlaub macht, hat viele tolle Ausflugsmöglichkeiten und kann sich auf viel Abwechslung und ein buntes Angebot freuen... Vier Tage - eigentlich viel zu kurz! Und doch konnte ich mich prima erholen, hatte jede Menge Spaß und die Familie war wieder zusammen unterwegs - oifach schee!

Ich war wirklich sehr beeindruckt von dieser bunten Natur-Vielfalt. Und man erinnert sich beinahe an seine eigene Kindheit zurück, als man das Laub in die Luft geworfen hat oder ganz schnell durch das raschelnde Laub gelaufen ist.. ja auch der Herbst hat seinen ganz besonderen Reiz und wunderschöne Seiten.

Nach der Rastenbachklamm ging´s noch weiter zum Klettern - der Kletter-Parcour Kaltern ist einfach grandios und wer das gerne macht, sollte auf jeden Fall einmal dorthin. Sehr groß, unterschiedliche Schwierigkeitsstufen und ein großzügig angelegtes Areal auch für die, die am Boden bleiben. Ruhe- und Brotzeitbänke, Spielzeug und "Baby-Kletter-Parcour" - hier kommt jeder auf seine Kosten und sogar ICH - mit meiner unsäglichen "Höhenangst" habe mich in ein paar Meter Höhe getraut, bin aber irgendwann ausgestiegen. Meine Kids waren da schon mutiger und machten noch bis zum letzten Parcour (bis 16 Jahre) weiter und hatten richtig viel Fun dabei...

Ein rundum gelungener Ausflug nach Südtirol. Wir freuen uns schon auf´s nächste Mal!

Und wer eine Empfehlung für eine Ferienwohnung braucht, klickt sich einfach HIER rein. Der Leuchtenhof der Familie Morandell ist sehr empfehlenswert. Wir fühlten uns wieder so richtig wohl. Toll ausgestattet, tolles Haus, direkter Blick auf den Kalterer See und im Hofladen gibt´s so manche Leckerei für Zuhause zum mitnehmen. Wir kommen gerne wieder und senden an dieser Stelle herzallgäuerliebste Grüße auch nach Südtirol :).

Lasst´s Euch gutgehen!

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...

November 06, 2017

Südtiroler Herbstgold | Teil 1


Auf die Kuhleitenhütte / Meran2000


Ganz spontan entschlossen wir uns dazu, in den Herbstferien nach Südtirol zu fahren. Die liebe Alexandra samt Familie vom Leuchtenhof, bei denen wir schon einmal zu Gast waren, hatte eine FeWo für uns frei und so gings - mit guter Laune im Gepäck - auch schon los.

Die Region "Kalterer See" ist wunderschön, hat selbst jede Menge seinen Gästen an Natur und (Wein-)Kultur, Sport- und Ausflugsmöglichkeiten zu bieten und ist perfekter Ausgangs-Ort für viele Unternehmungen rund um Bozen. 

Am 1. Tag nach unserer Ankunft entschlossen wir uns, nachdem es ein wunderschöner Tag mit "Sonne satt" zu geben schien, auf den Meran2000 zur Kuhleitenhütte auf 2361 m aufzusteigen. 


Die Fahrt ging für uns zuerst nach Falzeben, wo wir unser Auto abstellten und uns bequem mit der Bahn ein kleines Stück Richtung Bergstation mitnehmen ließen. Natürlich hätten wir auch von dort aus hinauflaufen können, hätten dadurch aber kostbare Zeit verloren, da man von der Bergstation auch viele Touren-Möglichkeiten hat. 

Ein traumhaft schöner Ausblick bietet sich dort oben den Wanderern und "Gipfelstürmern" in die Südtiroler Bergwelt.
Auch im Herbst sehr reizvoll, da die Region dort von warmen herbstlichen Natur-Farben geprägt ist. 





Nach einer kurzen Pause geht es auch schon hinauf Richtung Kuhleitenhütte. Die Weite dieser Region wird einem erst so richtig bewusst, wenn man mittendrin steht. In diesem Fall muss ich zugeben, ist mir die Allgäuer Bergregion doch lieber, da man hier durch die vielen Wälder nicht gleich die anderen Alpen und Hütten sieht und nicht unbedingt immer erahnen kann, wie WEIT es denn noch bis dorthin ist? (Gerade für Kids ist es doch angenehmer, NICHT zu wissen, wie lange man denn noch läuft *zwinker*).


Hier sehen wir aber gleich, auf was wir uns eingelassen haben, setzen motiviert einen Fuß vor den nächsten ... genießen Aussicht, Felsformationen und sogar ein paar Bergziegen "beobachten die Ameisen-Wanderung" aus sicherer Entfernung *lach*....




....und kommen nach knapp 1 Stunde (Ihr wisst ja: Ohne Foto-Pausen geht es nicht *lach*) auf der Kuhleitenhütte an, auf der wir uns eine leckere Brotzeit und einen feinen Gipfel-Weizen gönnen. Das Personal dort oben ist superfreundlich und ein paar fleißige "Helferlein" schau´n, dass die Gäste zügig mit leckersten Speisen und erfrischenden Getränken versorgt werden - einfach TOP! 




Die Südtiroler Bergwelt ist atemberaubend schön und der Ausblick von dort oben einfach traumhaft. 


Natürlich hätten wir noch ganz bis zum Gipfel aufsteigen können (meine Tochter war echt ganz schön beleidigt, dass wir es an diesem Tag nicht gemacht haben; allerdings muss ich hier dazu sagen, dass es dafür eine andere (Kletter-)Ausrüstung braucht und man sich diese an der Bergstation ausleihen kann), vielleicht beim nächsten Mal *zwinker*.

Schaukel mit Aussicht 
In der Wanderregion Meran2000 bieten sich viele Tourenmöglichkeiten an - im Sommer von Hütte zu Hütte, im Winter zum Ski-Snowboardfahren und Skitourengeher.
Auch der E5 kreuzt dieses Gebiet (etwas, das noch ganz klar auf meiner To-Do-Liste steht!).


Die Kuhleitenhütte liegt wunderbar an einem Rundweg, so dass man nicht den selben Weg wieder zurücklaufen muss.


Der Rückweg führt uns an einer kleinen, idyllischen (leider abgeschlossenen) Kapelle vorbei, an der wir nochmals eine kleine Rast einlegen und ein "Herz aus Stein" bauen.




Der Tag dort oben war wunderschön, sehr entspannt, aber auch anspruchsvoll - sehr zur Freude unserer Kids *lach*... ja, mittlerweile fordern sie schon mehr Anstrengung und Abwechslung auf der Tour - denn "nur" wandern ist auf Dauer ja "langweilig". 

An der Bergstation gönnen wir uns noch einen Kaffee und einen Veneziano.... und genießen in Südtirol "la dolce Vita".

Wünsch Euch einen schönen Tag und einen guten Start in die neue Woche!

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia
Hier geht´s zum Beitrag ...