Juli 10, 2017

Der Sonne entgegen....


.... und ganz hoch hinaus!

So ist es bei den "Schrattenbach Flieger" die ihren Start- und Landepunkt in Hinterhalde bei Schrattenbach haben.



Ich habe dem Flieger-Verein einen Besuch abgestattet und dabei nicht schlecht gestaunt.
Peter Heckelsmüller, 1. Vorstand der Schrattenbach Flieger gab mir einen kleinen Einblick in den Verein, der in diesem Jahr seit 11 Jahren besteht.




Als ich dort oben ankomme, treffe ich bereits auf ein paar Gleitschirmflieger, die kurz vor dem "Abheben" sind. 



Mit 160 Mitgliedern ist der Verein auf eine beachtliche Größe angewachsen. Das jüngste Mitglied ist 16 Jahre und das Älteste (aktive) 78 Jahre. 
Zum Fliegen benötigt man den sog "A-Schein", auch "beschränkter Luftfahrtschein" genannt. Mit diesem darf man nur vom Startplatz und dem dazugehörigen Landeplatz fliegen. 



Auf den richtigen Moment warten.... schließlich soll es ja nach oben gehen!

Und dann.... ist es endlich soweit und die Flieger heben ab....






Ganz ruhig, leise gleiten die Sportler in die Lüfte - nichts, außer dem tragenden Wind - ist dabei zu hören. Welch´ wundervolle Harmonie.

Ich könnte glatt neidisch werden, wenn ich nicht so ein "erdverbundener Mensch" mit Höhenangst wäre :).

Peter erzählt mir, dass der weiteste Flug, der in Hinterhalte startete, bis nach Salzburg ging und auch schon bis an der Starnberger See. Ist das nicht unglaublich? Und das ganz ohne Motorkraft. Dafür benötigt man aber einen B-Schein.

Natürlich gilt es auch im Gleitschirmfliegersport, etliche Regeln zu beachten und zu befolgen. Es kann schon sein, dass einem bei 2300 m Flughöhe Motorsportflugzeuge auf gleicher Höhe entgegenkommen, da auch diese auf "Sichtkontakt" fliegen. Eine Wahnsinns Vorstellung oder nicht? 
Als Gleitschirmflieger muss man schon einiges wissen, angefangen vom Start über die Thermik, das Material des Gleitschirms und das damit verbundene "Handling" (sagt man das so? :) ) bis hin zum Tandemflug, Schnellabstieg (bei ungünstiger Witterung z. B.) uvm. und natürlich zu guter Letzt die sichere Landung. Ich denke, alle Gleitschirmflieger eignen sich das Wissen auch schon an Interesse an der eigenen Sicherheit bis ins kleinste Detail an. Und das gehört natürlich auch mit dazu: eine gehörige Portion MUT!



Als ich mich mit Peter so unterhalte, fliegen immer wieder Gleitschirmflieger hinter dem Wald hervor und dicht an uns vorbei. Ich bin wirklich fasziniert und folge dem Fallschirm, der gegen die Sonne zu fliegen scheint. Sehr beeindruckend wirkt auf mich die scheinbare "Leichtigkeit" und Harmonie, die von diesem Sport ausgeht.

Als ich Peter frage, was ihm dort oben, wenn er selbst abhebt, so alles durch den Kopf geht, meint er "Nichts! Absolut nichts!". 

Somit kann man also sagen, dass Gleitschirmfliegen den Kopf freimacht und nur der Drang nach absoluter Freiheit gestillt wird - beneidenswert oder?



Der Blick von dort oben auf 840 m Starthöhe ist einfach überwältigend. Bis tief ins Allgäu hinein und noch viel weiter, wenn die Wetterbedingungen günstig stehen. 
Schon oft habe ich die Flieger auf meinem Weg von unten beobachtet und dachte zuerst, dass alle Flieger irgendwann unten ankommen. Doch eigentlich ist dies lediglich ein "Notlandeplatz". Gestartet und gelandet wird i. d. R. dort oben.



Dem Himmel so nah - wohl ein Menschheitstraum, der mit dem Gleitschirmfliegen ein kleines Stückchen wahr wird!



Ich bleibe noch ein Weilchen und schaue den Gleitschirmfliegen ein bisschen zu. Nächstes Mal komme ich, wenn die Sonne am Horizont untergeht und ich dann vielleicht das Glück habe, dass noch ein paar Flieger in der Luft sind :).



Wer sich noch genauer über diesen Verein informieren möchte, klickt sich einfach in die Homepage der Schrattenbach Flieger rein. Hier findet Ihr jede Menge Info und aktuelle Infos.


Allen Fliegern wünsche ich viel Spaß in der Luft, guten Flug und 


happy landing!

... und vielleicht habe ich ja dem ein oder anderen "Lust auf´s Fliegen" gemacht? :) 

Herzallgäuerliebste Grüße

Eure Saskia


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
Herzallgäuerliebste Grüße